>

Reckhorn A-802 Subwoofer Mono Verstärker 1 x 800 W / 2 Ohm + 2 x Reckhorn BS-200i Körperschallwandler Bass Shaker

Reckhorn A-802 Subwoofer Mono Verstärker 1 x 800 W / 2 Ohm + 2 x Reckhorn BS-200i Körperschallwandler Bass Shaker

statt UVP 399,99  € nur 369,00 €

inkl. 16 % Mwst., zzgl. Versand

In den Warenkorb legen
Hersteller:
Reckhorn
EAN:
4260508472648
Lieferzeit:
lieferbar in 1-3 Werktagen*
Diese Seite drucken

Sie haben eine Frage zu dem Artikel oder unserem Online-Shop? Nehmen Sie hier mit uns per E-Mail Kontakt auf!


* gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte der Schaltfläche mit den Versandinformationen

Das könnte Sie auch interessieren:

Verstärker für Subwoofer und Bass Shaker A-802

Der A-802 Subwooferverstärker wurde an Ihre Kundenwünsche angepasst.

Um das Handling zu verbessern, wurden die Bedienelemente nach vorne verlegt und um die Subsonic (variable Tiefbassentlastung) Funktion ergänzt.

Geblieben ist das bewährte starke analoge Netzteil mit dem 1000 Watt Ringkerntrafo. Außerdem kombiniert mit einer digitalen Endverstärkung und erweitert durch ein Softstart Relais für den Betrieb an Standard 16A Haussicherung.

Für große Sitzecken mit 2 trennbaren Elementen benötigt man pro Element 2 x BS-200i Körperschallwandler / Bass Shaker. Die hohe Leistungsreserve des A-801 ermöglicht starke und exakte Vibrationen. Gleiches gilt für 4-6 separate Sessel oder ein Podest bis 500 kg Gesamtgewicht mit Personen.

Eine geringe Vibration des Trafos ist nicht zu vermeiden, da der riesige Ringkerntrafo (ca. 5 Kg) nicht völlig isoliert eingebaut werden kann. Hörbar ist das jedoch nur bis zu 0,5 Meter Nähe und keinesfalls aus den Lautsprechern.
Bei Hausnetz Einstreuungen verwenden Sie bitte den GND/ LIFT Schalter auf der Rückseite.

 

 

Anschlussvarianten für den Körperschallwandler BS-200  

2 x BS-200 Körperschallwandler mit den Subwooferverstärkern A-400 bis A-408

Die Anschlüsse des BS-200 sind groß genug, um bei Parallelschaltung  von zwei 4 mm² Lautsprecherkabeln an den ersten Anschluss anzuschließen und weiter an den zweiten mit zwei 1,5mm² bis 3m Lautsprecherkabeln. Zwei BS-200 mit je 4 Ohm (das sind 2 Ohm Verstärkerlast) sind in Ordnung für den Verstärker oder andere 2 Ohm taugliche Endstufen. Für je zwei BS-200 wird ein o.g. Verstärker benötigt, da bei höherer Gesamtimpedanz als 2 Ohm die Leistung sinkt, die sich dann auf die Shaker verteilt (zu wenig Leistung pro Shaker).

Die Vorteile sind:
1. Die Verstärkerleistung ist bei 2 Ohm am höchsten.
2. 2 x BS-200 teilen sich die "Arbeit" souveräner, als  wenn man die gesamte
   Vibration aus nur aus einem Gerät holt.
3. Bei getrennten Sitzen benötigt man sowieso ein Gerät je Sitz. Auch Podeste
    werden besser angetrieben  von 2 x BS-200 an verschiedenen Stellen.
4. Die Belastbarkeit verdoppelt sich, bzw. die Schwingspulen werden nicht so heiß.
5. Die Vibrationen reichen tiefer, wobei die Impulstreue und straffe Wiedergabe
    erhalten bleibt.
Parallelschaltung
Der BS-200 gehört zu den straff abgestimmten Körperschallwandlern
ohne die Nachteile der u.g. Konstruktionen:

A. Weichere Magnetaufhängung / niedrigere Resonanzfrequenz = weniger starke
    Rückstellkraft = schwammige Wiedergabe.
B. Größeres Gewicht der schwingenden Teile = längeres Nachschwingen = verzögerte Wiedergabe.
C. Längere Schwingspule für mehr Hub = noch längeres Nachschwingen.

Reihenschaltung
Verstärkereinstellung:
Besonders sinnvoll ist der Einsatz des variablem SUBSONIC. Man dreht von ganz links solange nach rechts, bis die Vibration geringfügig schwächer wird. Hierdurch wird der unwirksame Frequenzbereich = Blindleistung gefiltert. Das entlastet den Körperschallwandler und Verstärker, sodass jetzt noch mehr Leistung für den Nutzbereich zur Verfügung steht. Mit PHASE optimiert man die Zusammenarbeit des Körperschallwandlers mit dem Luftschallwoofer. Dazu betreibt man beide bis ca. 150 Hz und dreht an PHASE so lange bis es am lautesten / stärksten wirkt = beide laufen gleichphasig. Danach begrenzt man auf die gewünschten höchsten Frequenzen. Wir empfehlen 50-70 Hz, jedoch für Spiele und Autorennen kann man den BS-200 bis 150 laufen lassen.

Audio-Video  / Hauptgerät Einstellung:
Der SUBWOOFER AUSGANG / SUB OUT / LFE sollte ca. plus 80% aufgedreht werden, damit ein starkes Signal per Mono-Cinchkabel an den Subwooferverstärker gesendet wird. Das ist noch wichtiger, wenn man den Ausgang verdoppeln muss mit Y-Cinchadaptor, um aus einem = zwei Ausgänge zu machen = 1 x zum normalen Subwoofer + 1 x zum Verstärker für die BS-200 Bass Shaker.
Auch bei 2 x SUB OUT Cinchbuchsen sollte man + 80% aufdrehen, damit man die Eingangsempfindlichkeit der nachfolgenden Subwooferverstärker runterdrehen kann = weniger Einstreugefahr. Hierbei kann man über die Fernbedienung die Lautstärkerelation Subwoofer - Körperschallwandler bequemer einstellen

 

 

Zusammenschaltung von 4 x BS-200 Bassshaker auf gesamt 4 Ohm

Leistungsausbeute:
Fast alle Verstärker leisten an ihrer niedrigsten zugelassenen Impedanz am meisten. Jedoch ist an der Leistungsgrenze die Verzerrungs- und Übersteuerungsgefahr höher. Bei Verstärkern mit guten Automatiksicherungen wie RECKHORN schalten diese bei Überschreiten dieser Grenze ab und nach Abkühlung oder Beseitigung eines eventuellen Defektes der Lautsprecher / Shaker wieder ein. Die oben gezeigte Zusammenschaltung auf 4 Ohm ist ein guter Kompromiss zwischen Leistungsausbeute und Betriebssicherheit.